Auf dieser Seite erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Gesundheitstipps.

Tipps bei Kiefergelenksproblemen:

1.)                 Wärmeapplikation: Legen Sie 3x täglich für 15-20 Minuten ein Wärmekissen oder heiße Kartoffelumschläge auf die schmerzenden Muskelpartien.

2.)                 Selbstmassage: Massieren Sie mit Ihren Fingerkuppen in gleichmäßig kreisenden Bewegungen mehrmals täglich die verspannten Muskelpartien Ihrer Wangen.  

3.)        Lockerungsübungen: Schließen Sie die Lippen und pumpen Sie zunächst eine maximale Menge an Luft in Ihre Wangen. Schieben Sie nachfolgend  die Luft von der rechten in die linke Wange und umgekehrt. Versuchen Sie dann die Luft in den Bereich der Ober- und Unterlippe zu pumpen. Führen Sie diese Übung mindestens 1x täglich für die Dauer von 2-3 Minuten durch.

4.)                 Übungen zur Verbesserung der Kiefergelenksbeweglichkeit

a)
Führen
 Sie Ihre Zungenspitze an den Gaumen hinter Ihre Schneidezähne und öffnen Sie jetzt den Mund soweit wie möglich. Pressen Sie Ihre Zunge nun ca. 20-Mal so stark gegen den Gaumen, dass Ihr Kiefer sich öffnet und schließt. Achten Sie darauf, dass Ihre Zunge während der gesamten Dauer der Übung den Kontakt zum Gaumen behält.

b)

            Öffnen Sie Ihren Mund leicht und behalten Sie auch bei dieser Übung den Kontakt zwischen Zungenspitze und Gaumen bei.

Versuchen Sie zunächst den Unterkiefer vorsichtig abwechselnd nach vorne und nach hinten zu schieben und die jeweilige Endposition für ca. 10 Sekunden zu halten.

Wiederholen Sie diese Übung, indem Sie jetzt den Unterkiefer abwechselnd von rechts nach links schieben und halten Sie auch diese Endposition für jeweils ca. 10 Sekunden. Öffnen Sie Ihren Mund so weit wie möglich und schieben Sie nachfolgend Ihre Finger quer zwischen die obere und untere Zahnreihe. Beißen Sie leicht zu und versuchen Sie, auch diese Übung einige Sekunden zu halten.

            Lockern Sie abschließend den Kiefer durch Öffnen und Schließen Ihres Mundes. Vermeiden Sie es dabei, die Zähne zusammenzubeißen. Sollten bei dieser Übung stark knirschende Geräusche oder Schmerzen auftreten, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihren behandelnden Therapeuten oder Arzt.Written by Brigitte Jung

               Wiederholen Sie diese Übung nach Möglichkeit 3x täglich.